CeoFünf buzzard

mbuzz – das Imperium schlägt zurück !

Es gibt Menschen, die halten den mbuzz für die Verschlimmbesserung des CO5 mit anderen Mitteln. Dream on, little diamond !

mbuzz, in Negativ-Plexiglasformen gefertigter Pfeilnurflügel (Fräsarbeiten: „Formenzauber“). Profil MH 45 (und zwar das Original !).
Pfeilung 30°, Schränkung -2,5° (linear), V-Form -1°, Flügel Rechteck 25 cm auf 25 cm, Klappentiefe 22,5 %, Auslegung der W-Klappen momentenneutral, Abschluß des Flügels durch entweder pendelgesteuerte MH-Tropfen-Winglets (6%) oder DSA-Rohre (2. Generation) mit angesetzten „Ebene-Platte“-Winglets. Spannweite über alles bei 15° aufgestellten Winglets: 240 cm.

mbuzz, Hybrid-Technologie im Tragflächenbau: Trennmittel: „mirror glaze“ und PVA. Lacksystem: „Spraymax“ 2-K-Acryl. Zelle: 49 g/qm Glasfilament und 93 g/qm Kohlefasergewebe (+/- 45°) werden unter Einbringung von 15 cm breiten UD-Carbongelegen (120 g/qm) und eines beidseitig glaskaschierten Balsasteges mit präzisionsgeschnittenen DQ-Cell 17 Kernen verklebt („f-3-Frästeile“, Karl Faller).

mbuzz, die Auslegung: norddeutsche Tiefebene und Maulwurfshügel halt, deswegen Bussard. Sonst noch Fragen ? (Von der elektrischen Variante wird Reinhard berichten).

Bemerkungen und Tips:
Fliegt schwer genug! 1800 g sind eigentlich zu leicht, denkt an Mr. Reynolds, 2200 g stellen eine vernünftige Fluggeschwindigkeit ein, mit 2600g könnt Ihr Euch zum F-3-F anmelden.
Stabilitätsmaße: Bei angelenkten WL`s: 15 %, bei DSA-Rohren: 13,5 %. Haltet die WK-Ausschläge klein, 6 und 9 mm kommen gut, „snap-flap? Danke für den Fisch.
Landen? Gerne ! WK`s auf 85°, 6 mm Tiefe, ab geht’s. Ja,ja, man kann jetzt auch noch über die Querruder „schieben“!

Die Rollen sind witzig (incl. „4-Zeiten“ und „Rollenkreis“), natürlich denkt Ihr daran 1 zu 2 zu differenzieren – negativ, ist klar.
Bärte auf dem Rücken auskreisen? NUN MACHT ES DEN LEITWERKLERN NICHT SO SCHWER, Contenance, Freunde!

Die Flügelverbindung mit 10 mm/6 mm-Carbonstäben ist absichtlich (weil „flügelschonend“) gewählt und reicht vollständig aus.
Die verdeckten Klappenanlenkungen (System P.Poschen) sind inzwischen in drei Flügelsätzen ohne jedes Problem unterwegs (es muß halt nicht immer RDS sein).
Gleiches gilt für die verwendeten Hitec HS 125 MG (20 Stück inzwischen, man nennt uns auch „die letzten Analogiker“).
Ein paar Worte zum Rumpf, dessen Auswirkungen bei rückgepfeilten NF`s völlig falsch eingeschätzt werden.
Der mbuzz fliegt entweder mit einem seit über 20 Jahren bewährten, rotationssymmetrischen CO-Rumpf, oder mit einem Rohrrumpf-Pylon. Letzterer erlaubt eine bessere Feinjustierung des Schwerpunktes durch Verschieben der Akkustange ohne zusätzliches Trimmgewicht.( Natürlich verwenden wir als Stromversorgung die einzige Sanyo-NiCd-Zelle, die jemals extra für den RC-Bereich entwickelt worden ist:
4 x N 1700 SCR.) Unterschiede in den Bereichen „Stall“, Momentenhaushalt oder Rollwendigkeit sind ansonsten NICHT erkennbar.

Flugerfahrungen:
Der erste „Bussard“ war unserer heimischen F-3-J-Konkurrenz (Pike-Perfection, Tortuga, etc.) bei schwachen Bedingungen mäßig unterlegen. Diese Situation hat sich mit Formenbau, angelenkten WL`s und DSA-Technologie erkennbar geändert (nein, nicht zum Schlechteren, ihr Spötter!).
Untermauert haben dies die Rechenergebnisse von John Yost (3-D-Wirbelleiter-Verfahren).
Was noch aussteht ist die Erprobung in der F-3-B-Winde. Hier besonders der Ausklinkhöhenvergleich zwischen DSA-Rohr und Randscheibe (CO 9).
Die Rechnungen lassen hier einiges erwarten, allerdings auch in Bezug auf die Wurzelbiege- und Torsionsfestigkeit.

Das Ziel, mit dem mbuzz einen sehr leistungsfähigen Allrounder mit hohem Geschwindigkeitsspektrum, Akro-Kompetenz und Alltagstauglichkeit zu entwickeln, kann als erreicht gelten.
Eigentlich brauche ich kein anderes Sportgerät mehr!

Keep on raving!
HJU
 
Ein paar Berechnungen vom CeoFünf buzzard
Alle Berechnungen wurden mit dem Programm Nurflügel von Ranis/Möller durchgeführt. Die Berechungen basieren auf einem Stabilitätsmaß von 16%.
 
Alle Klappen im Strak. Leistungsdaten...
 
5 Grad Wölbklappen. Leistungsdaten...
 
8 Grad Wölbklappen, 2 Grad Höhenruder. Leistungsdaten...
Zum Abschluß noch ein paar Bilder

Weitere Detailbilder

Bitte beachten Sie den Nutzungshinweis auf der Begrüßungsseite!

Stand: 15.05.2013
© 2013 Dr. Hans-Jürgen Unverferth, Reinhard Sielemann